website3.jpg

Eine musikalische Lesereise

Claudia von Trausnitz & Justin Stefan Ciuche

Über Das Programm

Sie folgt den Spuren ihres Urgroßvaters, welche ihr vom ersten Moment an Halt und Orientierung geben. Begegnet in Paris einem Violinisten, der ihr Schicksal wird und lernt in Rumänien worauf es wirklich im Leben ankommt.

Wie weit muss eine Reise gehen, sodass wir irgendwann zu uns selbst finden?

Die Autorin Claudia v. Trausnitz liest über Freundschaft, Liebe und die Herkunft der Familie. Über Heimat und Fernweh und wird vom Musiker Justin Stefan Ciuche mit originaler Geigenmusik musikalisch begleitet. Diese Kombination, von Lesung und Musik, schafft Atempausen und reizvolle Dialoge, um ganz und gar in die Stimmung eintauchen zu können.

Die Protagonistin erhält an ihrem Geburtstag ein Tagebuch ihres Urgroßvaters Jakob und erfährt somit erst sehr spät in ihrem Leben von seiner Existenz. Jakob, der im ersten Weltkrieg in der rumänischen Armee gedient hat, dann nach Paris ging, seine große Liebe heiratete und schließlich mit ihr in Hamburg eine neue Heimat fand, ist von diesem Moment an und auf nicht erklärbare Weise fest mit ihr verbunden. Neugierig auf ihre Herkunft und mit dem Ziel ihre verlorenen Wurzeln zu finden, wagt sie den großen Schritt und tritt eine Reise an, die die Reise ihres Lebens wird.

Die Musik ist ebenso überzeugend wie berührend. Die selbstkomponierten Stücke haben ein Gespür für die Atmosphäre und sind von großer Leidenschaft durchdrungen. Was aber besonders überzeugt, ist die sehr präzise musikalische Umsetzung der Geschichte, sowohl in den Tempi als auch in Ausdruck und Dynamik. Durch die traditionellen Einflüsse in den Stücken, "fühlt man sich teilweise wie in Rumänien". Sprühend und brillant, traditionell und mit subtiler Dramatik. Die Musik schafft es, die Stimmung der einzelnen Kapitel nachzuspüren.

Hoerprobe
00:00 / 02:25

Von Hamburg über Paris nach Rumänien

Anstehende shows
web.jpg

Samstag, 26. Februar 2022

Poetry Dinner
Schloss Berlepsch
web1.jpg

Dienstag, 07. Juni 2022

Literaturbühne Wortbäckerei
Dr. Oetker
Über uns
test.jpg

...wurde in Hamburg geboren und schrieb ihre erste Geschichte mit 4 Jahren, für die sie eine eigene Bildersprache verwendete. Nach ein paar Semester an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg folgten Studien in digitaler Kommunikation und Psychologie. Dem Wort jedoch blieb sie immer treu und mittlerweile häufen sich die Publikationen in Anthologien und Magazinen u. a. beim Salsa Verlag Göttingen, Storia Verlag München, Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte, Axel Dielmann Verlag Frankfurt a. M.Sphera Verlag u. v. a. Heute lebt Claudia in Göttingen und arbeitet u. a. im Kultur- und Event-Bereich mit Schloss Berlepsch, V.I.S.I.O.N.S und  Dluxe-Media sowie mit verschiedenen Künstlern aus den Bereichen Musik, Film und Literatur aber auch an einer Idee zu einem autobiografischen Roman.

_1066301_edited.jpg

...wurde in Transsilvanien, Rumänien geboren und begann im Alter von 5 Jahren mit dem Geigenspiel. Eine große Rolle seiner frühen musikalischen Karriere spielte die kompositorische Tätigkeit für Theater, Radio und Fernsehen. Seine Stationen in Asien und dem Mittleren Osten, wo er drei Jahre in Abu Dhabi lebte und arbeitete, brachten ihm die Liebe und Neugier für ethnische Weltmusik näher. Heute lebt Justin in Göttingen und setzt seine Tätigkeit als Musiker fort. Er ist als Solo-Violinist und als Mitglied verschiedener Bands wie Anne Clark und Rauhbein aktiv. Auch das Theater spielt nach wie vor eine wichtige Rolle in Justins Leben und er arbeitet u. a. mit dem Deutschen Theater, dem Jungen Theater in Göttingen und der Boat People Projekt Theater Company zusammen. In seinem ''Geigenstudio Göttingen'', gibt er seine Liebe zur Geige an Menschen jeden Alters weiter und unterrichtet Schüler aller Fähigkeitsstufen.

Claudia und Justin arbeiten seit 2019 immer mal wieder an gemeinsamen Projekten. Aktuell beschäftigen sie sich mit der Fertigstellung ihres ersten gemeinsamen Buches. "Mia die kleine Hexe". Ein wundervolles, märchenhaftes  Abenteuer für Groß und Klein - inklusive Noten für die Geige und sind mit ihrer musikalischen Lesereise auf Promotour. U. a. kürzlich zu hören im Interview bei Radio Leinewelle.

Reviews

Geschichten mit Musik zu verbinden gefällt mir sehr gut. Claudia liest mit Authentizität und sehr viel Wärme, so dass man schnell einen Zugang zu ihren Geschichten findet. Justin spielt mit Leidenschaft und Ehrlichkeit auf seiner Geige so dass man den Beiden einfach immer weiter zuhören möchte und man ist gespannt darauf mehr zu erfahren. Rundum sind Claudia und Justin ein sehr gutes Duo. Sympathisch und liebenswert, auch im Umgang miteinander, und einfach schön anzusehen. Aber nicht nur optisch sind die Beiden sehr stimmig, sondern auch in der Kombination von Text und Musik. Zusammen transportieren sie echte Emotionen und nehmen die Zuhörer und Zuschauer mit auf ihre Reise. Ich würde mir wünschen noch mehr von den Beiden zu hören und zu sehen und ich freue mich schon jetzt auf neue Geschichten und neue Musik.

Bei Radio Leinewelle wird immer ein Sendeplatz für Claudia und Justin frei sein.

Torsten Bussmann/ Moderator bei Radio Leinewelle

Leinewelle_XT_31072018-scaled.jpg

Stimmen aus dem Publikum

... sehr spannend und fesselnd. Ich hatte das Gefühl, ich erlebe diese Reise selbst.

... Gänsehaut.

... eine berührende Geschichte mit einzigartiger Epik. Das Programm weckt die Sehnsucht nach den eigenen Wurzeln zu suchen.

... eine tolle Bildersprache. Ich habe mir direkt Notizen gemacht.

... eine perfekte Kombination aus Lesung und Musik. Ich konnte die Gerüche und Geräusche tatsächlich wahrnehmen und ich bin ganz gerührt von dem Ausgang der Geschichte.

... Musik und Text passen wie Arsch auf Eimer.